Never mind traditions…here’s democultre meeting

3. Offene Versammlung zum Thema Demonstrationskultur am 05. April in der Braunschweigerstraße 53-55

Schon zweimal hat in Berlin ein Diskussionsabend zu Demonstrationskultur stattgefunden. Diese wurden ursprünglich von der Anarchistischen Gruppe Neukölln organisiert. Nun hat sich ein loser Zusammenschluss am Thema Interessierter gefunden, der diese Art des Austauschs gerne fortführen möchte.

Wir fanden die letzten beiden Runden zum Thema sehr bereichernd und wollen diese Möglichkeit des Miteinander-Diskutierens unbedingt beibehalten. Die letzten beiden Veranstaltungen haben gezeigt, dass das Interesse an diesem Thema in Berlin sehr groß ist. Wir erklären uns das mangelnde Feedback am 15.3. mit einer viel zu späten und kurzfristigen Bewerbung und versuchen daher einen nächsten Anlauf am Samstag den 5. April ab 18:40 in der Braunschweigerstr. 53/55.

Dabei wollen wir den Charakter der offenen Versammlungen von den letzten beiden Erfahrungen aufrecht erhalten. Das meint, dass wir keinerlei Themen vorgeben, sondern sich vor Ort Grüppchen nach Interessenlage bilden können. Auch wollen wir das Konzept “der kleinen Tische” statt einer großen Runde aufrecht erhalten. Die Räumlichkeiten der Braunschweigerstr. halten wir dafür für sehr gut geeignet.

Zum Wesentlichen: Warum das Ganze?

Berlin ist stark geprägt von einer Mentalität feste, offen auftretende Strukturen zu meiden und sich temporär und auf Basis eines Zugehörigkeitsgefühls zu verbinden. Dies wollen wir an dieser Stelle nicht bewerten oder bemängeln. Das heißt auf der anderen Seite aber auch, dass wir Orte schaffen müssen, an denen wir über unsere eigenen Zirkel hinaus miteinander in Kontakt kommen um über bestimmte Themen zu diskutieren. Wir halten den persönlichen Austausch neben anonym zirkulierenden Schriften für wichtig.

Was das Thema Demos angeht, gibt es viele Diskussionspunkte.

Ob es um Reflexionen über vergangene Demonstrationen, die Vorbereitung für anstehende, die Diskussion über allgemeine Demotaktiken oder die Suche nach Alternativen zu althergebrachten Demonstrationsformen gehen soll: es gibt bestimmt genug zu sagen. Auch abseits der angeschnittenen Punkte.

ps.: Wir wollen nocheinmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Veranstaltung öffentlich angekündigt ist. Wir finden es wichtig offen und ohne allzugroße Angst miteinander zu diskutieren. Dennoch seid euch bewusst, dass ihr nicht alle Personen im Raum kennen und einschätzen können werdet. Überlegt euch also vorher, was auf diesem Abend gesagt werden sollte, oder was ihr vielleicht lieber im kleinen Kreis diskutieren wollt.

Samstag, 05. April | 18:40 Uhr (damit noch genug Zeit zum feiern bleibt) | Braunschweigerstr. 53-55, Neukölln | S/U Neukölln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.