Solidarität mit dem anarchistischen Buch- und Kulturzentrum Black Pigeon in Dortmund

Die Anarchistische Gruppe Neukölln erklärt sich mit den Betreiber*innen des anarchistischen Buch- und Kulturzentrums Black Pigeon in Dortmund nach einem Angriff von Neonazis und einer Kampagne gegen das Black Pigeon solidarisch. Das Black Pigeon ist nach fast zwei Jahren des Bestehens aus den vorhandenen Räumlichkeiten ausgezogen und hat durch eine Crowdfunding Kampagne Geld gesammelt um neue Räume anzumieten um das Fortbestehen zu sichern und sich zu vergrößern um auch Platz für Veranstaltungen zu haben. Nach der erfolgreichen Kampagne und einem euphorischen Start in das nächste Kapitel des Black Pigeon wurde das zukünftige kulturelle Zentrum (Eröffnung 18.03.16) zur Zielscheibe von Neonazis. Dem Laden wurde eine Scheibe eingeworfen, außerdem starteten die Neonazis eine Kampagne um Druck auf den Vermieter auszuüben, was kurzzeitig zu funktionieren schien. Dank vieler breit gefächerter Solidaritätsbekundungen und dem entschlossenen Auftreten der Betreiber*innen konnte die Kampagne der Neonazis zunichte gemacht werden. Sie wurde sogar ins Gegenteil verwandelt, denn es zeigte sich, dass das kulturelle Zentrum über einen erstaunlichen Rückhalt verfügt.

 

Die Anarchistische Gruppe Neukölln wünscht alles Gute für die Zukunft!

 

If the kids are united then we’ll never be divided

 

Next chapter, Anarchy!

neuer-header

http://blackpigeon.blogsport.eu/

One thought on “Solidarität mit dem anarchistischen Buch- und Kulturzentrum Black Pigeon in Dortmund

  1. Pingback: Solidarität mit dem anarchistischen Buch- und Kulturzentrum Black Pidgeon in Dortmund - FdA-IFA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.